Am 22. Mai 2001 entwickelte die Weltgesundheitsorganisation einen innovativen, multidisziplinären und universellen Ansatz: "Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit", genannt ICF. An dieser Klassifizierung nahmen 192 Regierungen teil, darunter die Weltgesundheitsversammlung, darunter Italien, die über ein informelles kollaboratives Netzwerk namens Disability einen wichtigen Beitrag leistete Italienisches Netzwerk (DIN), das aus 25 Zentren in ganz Italien besteht und von der Regionalen Gesundheitsbehörde von Friaul-Julisch Venetien koordiniert wird. [Weiterlesen...]

Schulinnovation und neue Technologien

Die Innovation von Schulen durch die Einführung neuer Technologien ist ein Weg, der 2007 begann, als erstmals von der Digitalen Schule mit dem Ziel gesprochen wurde, Lernumgebungen zu verändern. Eine erste massive Intervention in Bezug auf die instrumentelle [Weiterlesen...]

Einfügung, Integration, Inklusion

Der Begriff Einfügung bezieht sich, wie heute allgemein bekannt, auf die Anwesenheit von Schülern mit Behinderungen in Schulen und ist mit der Anerkennung eines Rechts verbunden: was jeder Mensch anderen gleich fühlen muss, Träger der gleichen Rechte und [Weiterlesen...]

Behinderten- und Schulintegration

Die allgemein anerkannte Definition von Handicap geht auf die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zurück, die 1980 die "International Classification of Impairments" der Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht hat veröffentlichte die „International [Weiterlesen...]

04.07.2021 21:07h Europäische Kompetenzen für digitale Bürgerschaft
04.07.2021 21:07h Inklusives Schreiben und erleichtertes Lernen bei Schreibstörungen
31.12.2020 14:16h Neue Lerntechnologien
25.10.2020 12:06h Authentische Bewertung im schulischen Umfeld
16.06.2020 12:13h Radonrisiko in Schulgebäuden